Der Anteil schriftlicher, klassifizierter Informationen ist in der Diplomatie nicht zuletzt aus Gründen der Nachvollziehbarkeit besonders hoch, weshalb für deren Übermittlung oft Messaging-Dienste zum Einsatz kommen.

Von zentraler Wichtigkeit sind dabei einerseits der Schutz der klassifizierten Informationen vor Dritten und andererseits die permanente Verfügbarkeit der Kommunikationsverbindungen – auch an entlegenen Niederlassungen und in Krisensituationen –, damit die Vertreter des diplomatischen Corps jederzeit handlungs- und entscheidungsfähig sind.

Vollständige Referenz als PDF herunterladen